Windows 10 Logo

Viele unserer Kunden profitieren bereits von den vielen Vorteilen der Microsoft Cloud. Nach der ersten Eingewöhnung an Tools wie Teams, OneDrive und SharePoint wird auch die EMS Lizenz hinzugebucht. EMS erfreut sich großer Beliebtheit, da hier wichtige Werkzeuge zur Gewährleistung des Datenschutzes enthalten sind. Somit haben einige unserer Kunden Intune automatisch mitlizensiert.

Flattert nun die Rechnung für die Wartungsverlängerung des derzeitgen MDMs ins Haus, wird Intune oft ein Thema. Wozu weiterhin die jährlichen Gebühren für das vorhandene MDM bezahlen, wenn man Intune ohnehin mitlizensiert hat?

Wie der Zufall es so will ploppt bei mir zu genau diesem Zeitpunkt eine Benachrichtigung von Teams über einen neuen Chat auf: “Moin Steffen, bei uns laufen die MDM Lizenzen aus. Wie können wir zu Intune wechseln”?
Daher möchte ich mich heute ab Beispiel von iPhones kurz mit den Migrationswegen zu Microsoft Intune beschäftigen.

Über das Apple Device Enrollment installierte Geräte

Vorausgesetzt wird, dass das alte MDM bereits im Apple Business Manager angebunden ist.

Wird das Apple Device Enrollment Programm genutzt, muss der Server im Apple Business Manager gewechselt werden, damit die Telefone das ADE Profil übernehmen können. Um weiterhin in einem von Microsoft und Apple unterstützen Szenario zu bleiben, müssen die Geräte zurückgesetzt und neu installiert werden.

Wichtig: Wird auf ein Zurücksetzen der Geräte verzichtet, wird es zu seltsamen und unerwarteten Nebenwirkungen kommen.

Dies wirft selbstverständlich die Frage nach dem Erhalt eventueller privater Daten auf.
Sollten private Daten auf den Geräte gespeichert sein, müssen alle Telefone aus dem alten MDM entfernt werden. Erst Danach können die Nutzer ihre Daten ihre iCloud sichern.

Solange sich Firmendaten in Cloud Apps wie Outlook oder Teams befinden und nicht local gespeichert werden, müssen diese nicht extra gebackupt werden. Sie werden nach einer Neuinstallation automatisch wieder hergestellt.
Nach einer vollständig abgeschlossenen Neuinstallation können die Benutzer ihre Daten wieder herstellen. Wird die Wiederherstellfunktion bei der initialen Einrichtung genutzt, kann das den Vorgang unterbrechen und das Gerät muss ggfs. erneut zurückgesetzt werden.

Dieses Vorgehen gilt auch für Kunden, die Ihren Mitarbeitern die Geräte stellen, jedoch mit MAM verwalten (link MAM vs MDM).

In einem reinen Bring Your Own Device Szenario

Nutzen die Anwender ausschließlich private Geräte, müssen sie nicht zurückgesetzt werden. Nachdem das alte MDM von den Telefonen entfernt wurde, sollten alle Nutzer ihre Daten in die iCloud sichern. Nach der Darauffolgenden Installation des Unterrnehmensportals und dem Abschluss des Enrollments, können die privaten Daten wieder hergestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.